Seminarveranstaltungen - Inhalte Informatik

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

Henry Ford

Was biete ich an?

Informatik ist an den berufsbildenden Schulen Niedersachsens ein Unterrichtsfach in verschiedenen Schulformen. Inhaltlich wird Informatik in den verschiedenen Lernfeldern einschlägiger Berufe der Berufsschule unterrichtet.

Somit umfasst der Aufgabenbereich einer Informatiklehrkraft im Allgemeinen die Entwicklung zielgruppenadäquater kompetenzorientierter Curricula.

Der rasche Innovationszyklus in der Informatik hat gegenüber anderen Fächern einen deutlich höheren Weiterbildungsbedarf zur Folge. Informatiklehrer*innen müssen sich gezielt mit neuen Trends in der Informatik, aktuellen Produkten und neuen didaktischen Materialien auseinandersetzen.

Inhaltlich gilt es, Produkt- und Konzeptwissen didaktisch gezielt miteinander zu verknüpfen, so dass informatorische Inhalte nutzbringend eingesetzt werden können.

Der Schwerpunkt der Seminarbeit konzentriert sich auf:

  • der Entwicklung handlungsorientierter Unterrichtskonzepte und Lernsituationen für den fortgeschrittenen und auch neubeginnenden Informatikunterricht in verschiedenen Schulformen und den Lernfeldern der einschlägigen IT-Berufe
  • dem Einsatz digitaler Unterrichtskonzepte und verschiedener Lernplattformen
  • der kontinuierlichen Reflexion über Möglichkeiten aus Theorie und Praxis, die die unterrichtliche Gestaltung verbessern können
  • der konstruktiven Beratung und Transparenz bei der unterrichtlichen Umsetzung im Rahmen der Unterrichtsbesuche

Darüberhinaus orientiert sich die Fachseminarbeit an den alltäglichen Problemen, die sich aus der Unterrichtspraxis ergeben. So werden Fragen aus konkreten Unterrichtssituationen besprochen, aktuelle Materialien vorgestellt und zentrale Aufsätze aus der Fachliteratur unter unterrichtspraktischen Gesichtspunkten diskutiert.

Seminarcurriculum:

Das Seminarcurriculum basiert auf der Umsetzung der in der APVO-Lehr genannten Kompetenzen. Folgende Schwerpunkte werden in ihnen kombiniert und thematisiert:

  • Probleme, Perspektiven, Lernziele eines innovativen Informatikunterrichts
  • Kompetenzorientierung im Informatikunterricht
  • Entwicklung von Lernsituationen
  • Einsatz von didaktischen Netzwerken, werkzeuggestützter Anwendungssysteme sowie Kommunikations- und Kooperationsplattformen
  • Methoden und Unterrichtverfahren im Informatikunterricht
  • Evaluation schriftlicher und mündlicher Leistungen
  • IT-gestützte Feedback- und Evaluationsverfahren

Michael Bahrke

Literaturhinweise:

  • Hubweiser, P. (2007) Didaktik der Informatik (3. Aufl.), Springer Verlag
  • Hartmann, W., Näf, M., Reichert, R. (2007), Informatikunterricht planen und durchführen, Springer Verlag
  • Schuber, S., Schwill, A. (2011) Didaktik der Informatik (2 Aufl.), Spektrum Verlag