Zusatzqualifikation Supervision

Supervision in Gruppen – eine Methode des konstruktiven Umgangs mit Stress im Schulalltag

Was bieten wir an?

Das Verfahren der Kollegialen Beratung und Supervision ist geeignet, prinzipiell alle Belastungs­situationen in Ihrem Berufs- und Privatleben konstruktiv zu bearbeiten.

 

Supervision als Selbsthilfemodell ermöglicht einer Gruppe von Kolleginnen und Kollegen, selbstständig – ohne Supervisor – konkrete Probleme und Praxisfälle systematisch zu reflektieren und Lösungsoptionen für den Berufsalltag zu entwickeln. Sie ist ein Instrument, die Arbeitsfreude und Arbeitskraft zu erhalten und sich psychisch zu entlasten.

 

Die gemeinsame Arbeit an der Klärung von Schwierigkeiten z. B. mit Klassen oder an anderen Stellen des Ausbildungsprozesses erfolgt in Vierergruppen.

 

Die Ausbildung in der oben genannten zusätzlichen Qualifikation findet in zeitlich geblockter Form statt. Die Termine werden mit den Teilnehmenden abgesprochen.

Darüber hinaus ist ein Kolloquium von ca. 20 Minuten abzuleisten.